Folgen der Zentrumserweiterung Kinderhaus
CDU, FDP und SPD haben die Erweiterung des Einkaufszentrums in Kinderhaus beschlossen, obwohl die Mehrheit der BürgerInnen gegen dieses Prestigeobjekt ist.

Die Folgen dieser Entscheidung sind bereits jetzt zu erkennen: rund 140 Bäume und mehrere Meter Strauchgehölze sind gefällt worden. Der Mott-Kotten wurde bereits abgerissen und die Verlagerung der Wertstoffsammelstelle hat begonnen. Noch ist nicht sichergestellt, ob es in Kinderhaus eine neue Wertstoffsammelstelle geben wird. Wo sollen die BürgerInnen ihren Müll entsorgen, die nicht motorisiert sind?
Es ist zu erwarten, dass dieser Unrat in den Parkanlagen, Bächen, Teichen oder am Straßenrand entsorgt wird. Für eine Ausweitung der Ladenfläche auf das Doppelte des derzeitigen Bestandes ist immer noch kein Bedarf zu erkennen. Obwohl das Zentrum gebaut wird, sind immer noch Leerstände zu befürchten.
Die kommenden Verkehrskreisel in den Bereichen Westhoffstraße/Kristiansandstraße und Westhoffstraße/Am Burloh werden vermutlich zu Gefahrenquellen, insbesondere für Schul- und Kindergartenkinder, ältere Menschen, Geh- und Sehbehinderte. Tritt dies ein, sind die Parteien der Befürworter des neuen EKZ zur Rechenschaft zu ziehen.
Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink