04. November 2011
DIE LINKE. Ratsfraktion Münster fordert neue Wirtschaftslichkeitsuntersuchung der Startbahnverlängerung beim Flughafen Münster-Osnabrück

Die neue Ratsmehrheit in Osnabrück aus SPD und Grünen hat beschlossen, dass dem Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) nur dann eine zweistellige Millionenzahlung für die geplante Startbahnverlängerung zur Verfügung gestellt wird, wenn es zuvor eine neue Wirtschaftlichkeitsuntersuchung gibt und diese positiv ausfällt.

 

„Dies ist ein richtiger Schritt“, so die Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Iris Toulas. Sie erinnert daran, dass DIE LINKE. Ratsfraktion Münster schon im Februar dieses Jahres die Gültigkeit des Münsteraner Ratsbeschlusses von 2005 zur Startbahnverlängerung in Frage gestellt hat. Nachdem das Land NRW beschlossen hatte, dass die finanziellen Hilfen für den FMO massiv zurückgefahren werden sollen, sahen wir die Voraussetzungen, unter denen dieser Ratsbeschluss zustande gekommen ist, als nicht mehr gegeben an. „Wenn die neue Osnabrücker Ratsmehrheit unsere Position teilt, dass vor einer endgültigen Entscheidung für die Startbahnverlängerung die Eckdaten zuvor erneut und ergebnisoffen beraten werden müssen, begrüßen wir dies selbstverständlich“, betont Toulas. „Dabei hoffen wir, dass auch die SPD in Münster die neue Sachlage zur Kenntnis nimmt. Hilfreich könnte ja auch ein Gespräch mit der Osnabrücker SPD sein.“

„Dadurch dass neben Air Berlin weitere Fluggesellschaften ihre Flüge ab FMO eingestellt haben, hat sich die finanzielle Lage des Flughafens, die schon vor einem halben Jahr nur als desaströs zu bezeichnen war, nicht gerade verbessert“, führt Toulas fort. „Die Prognosen zur Entwicklung der Fluggastzahlen haben sich stets als falsch erwiesen. Außerdem wird seit Jahren das Eigenkapital zur Deckung der Defizite abgebaut. Es ist sehr wahrscheinlich, dass bei einer Finanzierung der Startbahverlängerung die Gesellschafter für weitere Defizite einspringen müssen. Den Münsteraner Bürgerinnen und Bürgern ist nicht zuzumuten, dass ihre Steuergelder in einem solchen Millionengrab verschwinden sollen.“

Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink