04. August 2015
OB Debatte öffnen, Farce verhindern!

Neuer Veranstaltungsort gegen  Closed Shop - OB Lewe gefordert

altNachdem es zur Oberbürgermeister Wahl ohnehin schon nur eine einzige öffentliche Debatte für die BürgerInnen gibt, droht das Ganze jetzt auch noch eine Closed-Shop Veranstaltung zu werden, kritisiert der LINKE Fraktionsvorsitzende Rüdiger Sagel das geplante Veranstaltungskonzept und legt in seiner Kritik noch nach. "Nachdem OB Lewe sich dem Wunsch nach mehr als einer öffentlichen Debatte schon früh verweigert hatte, droht jetzt auch noch die einzige öffentliche Veranstaltung mit ihm am 25. August zur Farce zu werden.

Münster muss eine offene Stadt bleiben. Viele interessierte BürgerInnen werden aber schlicht ausgeschlossen, da die Karten aufgrund des zu klein geplanten Veranstaltungsortes im Cineplex innerhalb weniger Stunden bereits vergriffen waren. Interesse ist offensichtlich vorhanden, Bürgerbeteiligung sieht anders aus, Herr Lewe !"

Der Oberbürgermeister ist jetzt in der Pflicht, sieht Sagel jetzt Handlungsbedarf beim OB. "Pflaumenkuchen verteilen und von einem Tour de France Startort zu träumen reicht Münsters BürgerInnen offensichtlich nicht aus, die mehr wissen wollen. Und dazu gibt es in Münster mit der Halle Münsterland oder ggf. auch dem Stadttheater städtische Veranstaltungsorte, die mehr als doppelt so vielen BürgerInnen Raum bieten, als das private Cineplex. Lewe muss sich jetzt für eine breite Bürgerbeteiligung einsetzen, wo diejenigen die teilnehmen wollen es auch können!

Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink