07. September 2015
Kommunaler Flüchtlingsgipfel notwendig - Neues Strategiekonzept für Unterbringung und Integration

altMünster braucht einen neuen Konsens in der Flüchtlingsfrage und ein zukunftsweisendes Strategiekonzept zur Unterbringung und Integration der Migranten, fordern die LINKE Fraktionsvorsitzenden Rüdiger Sagel und Fatma Kirgil, denn der zukünftige Umgang mit perspektivisch dauerhaft 400 Flüchtlingen monatlich, kann nicht allein einer über die Grenzen belasteten Stadtverwaltung aufgebürdet werden.

 

"Es fehlt nicht nur an Wohnungen und Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge, sondern auch an Personal, Betreuung für Traumatisierte, Sprachkursen, Unterstützung und Versorgung in Kitas und Schulen und vieles andere mehr. Schon jetzt kann bereits z.B. für die Kinder in den Schulen, nach neuen Informationen der Verwaltung, die Versorgung mit Essen nicht mehr sichergestellt werden und es gibt personelle Defizite. Mehrere hundert Kitaplätze fehlen. Diese und andere Herausforderungen, und insbesondere auch finanziellen Notwendigkeiten, werden Münster nachhaltig verändern. Über die aktuelle Unterbringung hinaus stellen sich deshalb in Münster vielfältige strukturelle Anforderungen, die in einer Gesamtbetrachtung erörtert und nur in einem umfassenden Konzept beantwortet werden können. Der Zusammenhalt der Stadtgesellschaft muss in Münster gesichert werden."

Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink