Willkommen bei DIE LINKE. Ratsfraktion Münster
11. Januar 2017

LINKE sieht AFD Verstoß -Bruch demokratischer Grundsätze

altOffensichtlich handelt es sich hier um eine reine Wahlkampf Veranstaltung für die Landtags-und Bundestagswahl, kritisiert LINKE-Fraktionssprecher Rüdiger Sagel die geplante AFD Veranstaltung im Rathaus und sieht einen Verstoß gegen das Neutraliträtsprinzip.
"Die Veranstaltung erfüllt nicht die demokratischen Grundsätze, die bisher an Raumvergaben angelegt wurden. Die LINKE hat die Vergabe zwar nicht mit beschlossen doch im Haupt- und Finanzausschuß, wo sie beschlossen wurde, lagen den Ratsmitgliedern andere Informationen vor, wie es jetzt in der Realität aussieht. Bisher wurden derartige parteipolitische Veranstaltungen und in zeitlicher Nähe zu Wahlen im Rathaus nicht genehmigt, wo das Neutralitätsprinzip gilt. Dies wurde den Ratsmitgliedern und auch unserer Fraktion jeweils so mitgeteilt. Wir wurden als Fraktion immer darauf hingewiesen, dass in zeitlicher Nähe zu Wahlen die Stadt und ihre Einrichtungen Tabu sind. Die AFD plant jetzt einen offenen Bruch dieser Grundsätze.

Weiterlesen...
 
02. Januar 2017

LINKE: Stadt verschenkt Millionen

altSeit 2012 ist das britische Militär abgezogen, doch die Weiternutzung für den Wohnungsbau in Münster ist eine Konversion in Zeitlupe, kritisiert LINKE Fraktionssprecher Rüdiger Sagel das derzeitige städtische Tollhaus.

"Erst jetzt, nach 5 Jahren, sollen ernsthafte Verhandlungen mit dem Bund und seiner Verwertungsgesellschaft BIMA geführt werden, um die Flächen für den dringend notwendigen Wohnungsbau städtisch zu nutzen. Dabei soll nun ausgerechnet der von CDU und Grünen nicht wiedergewählte und entlassene Stadtdirektor Schultheiß helfen, als gäbe es keine anderen Experten. Es ist eine Farce und Millionen Euro wurden verschenkt, denn die Grundstückspreise sind seit 2012 enorm gestiegen.

Weiterlesen...
 
22. Dezember 2016

LINKE Fraktion unterstützt Klage: Sperrklausel beim Verfassungsgericht

altUnsere letzten Verfassungsklagen waren alle erfolgreich ist der LINKE-Fraktionssprecher Rüdiger Sagel optimistisch, dass auch das gerichtliche Vorgehen der LINKE gegen die vom NRW-Landtag beschlossene 2,5-Prozent-Sperrklausel für Kommunalwahlen dies sein wird.

"Wir unterstützen diese Klage, denn auch kleine Parteien müssen die Möglichkeit haben, in Kommunalparlamenten gehört zu werden. Die von der Regierungsmehrheit von SPD und Grünen sowie der CDU und der FDP beschlossene Sperrklausel ist undemokratisch. Durch sie würden zahlreiche Wählerstimmen unter den Tisch fallen. Die anderen Parteien ziehen neue Hürden ein, wir als Linke wollen die Demokratie ausbauen, denn die neue Sperrklausel in NRW verletzt das Demokratieprinzip des Grundgesetzes.

Weiterlesen...
 
14. Dezember 2016

Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden Rüdiger Sagel

altvom am 14. Dezember 2016

Es gilt das gesprochene Wort!

Liebe Gäste, Zuhörende und Interessierte,

sehr geehrte Damen und Herren, Herr Oberbürgermeister

Politikwechsel statt Populismus!

Münster sozial und ökologisch voranbringen!

Nach übereinstimmender Medienmeinung befinden wir uns jetzt im Zeitalter des Populismus und des postfaktischen Pseudowissens. Das heißt: Polemik pur ist angesagt. Und auch in Münsters Stadtrat ist diese Botschaft angekommen. So lässt sich dann auch schon mal Oberbürgermeister Lewe, - immer öfter bajuwarisch auftretend -, dazu hinreißen, bei unangenehmer Kritik eine postfaktische Argumentation zu unterstellen.

Weiterlesen...
 
25. November 2016

Doppeltes SPD Spiel- Stadionpläne immer absurder - Standort Perspektive für Preußen Münster

altMit scharfer Kritik reagiert LINKE Fraktionssprecher Rüdiger Sagel auf CDU und SPD sowie die Stadion Neubau Pläne, welche jetzt von Preußen Münster eingefordert werden, denn eine zeitnahe Realisierung sei absurd. "Die SPD spielt ein doppeltes Spiel beim Preußen Stadion mit dem SPD Bundestagsabgeordneten Strässer als Vereinspräsident und Fraktionschef Jung in durchsichtiger Rolle.

Der eine fordert und der andere attackiert die CDU und Oberbürgermeister Lewe, die mit dem Versprechen eines Stadionneubaus schon seit längerer Zeit Geister geweckt haben, die sie nun nicht mehr los werden. So darf man sich nicht wundern, dass der neue Vorstand um Präsident Strässer sie beim Wort nimmt. Die Forderungen nach einem baldigen Neubau halten aber auch aufgrund der sportlichen Lage der Realität nicht stand. Der Preußen Adler von Lewe ist nicht einmal der Spatz in der Hand des Vereins.

Weiterlesen...
 

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink